Monatsarchiv für Juli 2008

Touristen oder Reisende

Donnerstag, den 31. Juli 2008

Die größten Schätze des Nordens sind reines Wasser und reine Luft. Viele Reisende aus unserer beengten und smogbelasteten Heimat auf dem Europäischen Kontinent kommen auch deshalb hierher in den Norden Schwedens. Und sie sind sehr willkommen hier! Dann gibt es Touristen, die ich nicht als Reisende bezeichnen möchte: Mittwoch 30.August 2008. Das Same-Museum Ajtte in […]

Vajkijaure

Freitag, den 18. Juli 2008

Mitternacht, 17 Juli, die Sonne bleibt zum letzten Mal in diesem Sommer knapp über dem Horizont bevor wieder der Morgen dämmert   Das Feuer in der Kåta am Halteplatz „Vajkijaur“ der Inlandsbahn leuchtet mit der Sonne um die Wette. Wer möchte schon schlafen gehen wenn das Zauberlicht der letzen Mittsommernacht die Gedanken fliegen lässt?   […]

Genießen am See

Samstag, den 12. Juli 2008

Wenn es nur nicht so kitschig wäre! Aber es ist genauso wie wir und das vorgestellt haben. Heute haben wir das gemacht, wovon wir die ganze Zeit in Östersund, während wir Unmengen von Kisten packten, geträumt haben. Wir gingen die 50 Meter zum See, starrten ins Wasser, hörten den Vögeln zu, lasen ein Buch und […]

Neue Heimat Lappland

Dienstag, den 8. Juli 2008

Die Mitternachtssonne scheint, die Trollblumen blühen, das Wollgras auch und die Seen leuchten in der Sonne. Die Mücken beißen, das Internet funktioniert endlich, die Kartons werden weniger und auf dem Balkon blühen echte Blumen. So soll es sein!

Jokkmokk

Dienstag, den 1. Juli 2008

Seit 6 Tagen sind wir hier in Jokkmokk und haben so viele nette Menschen kennengelernt, wie in Östersund in einem halben Jahr. Die Leute freuen sich, wenn sie Fremde treffen. Sie fragen, sie sind interessiert, erzählen sofort von anderen Deutschen, die in der Nähe wohnen. Wir werden auf der Straße gegrüßt. Bisher haben wir nicht […]