Monatsarchiv für Februar 2008

Ab Kalix wird getrommelt

Freitag, den 29. Februar 2008

In der wunderschönen Gemeinde Överkalix, also nördlich von Kalix, also noch nördlicher als Luleå, wird die hiesige Telefongesellschaft TELIA die festen Telefonverbindungen abklemmen. 191 Haushalte werden ab Mai ohne festen Telefonanschluß sein, in einer Gegend in der das Mobiltelefon nicht gerade das stabilste Netz aufweist.  Mobile Ersatzlösungen werden angeboten, die jedoch auch nur teilweise dem […]

Die Elite der Schlittenhunde trifft sich in Jämtland

Mittwoch, den 27. Februar 2008

Siehe: http://www.polarhundsvm2008.se/ OBS – Nächste Woche ist es soweit: Die Weltmeisterschaft im Hundeschlittenrennen 2008 wird im winterwunderlandverschneiten Åsarna ausgetragen. Åsarna liegt am bezaubernden Inlandsvägen (E45), etwa 1 Stunde südlich von Östersund. Auf der offiziellen Seite kann man einen Trailer sehen, doch dabei sein ist Alles. Kommt nach Åsarna vom 7.-9.März 2008. Unvergessliche winterliche Schwedentraumtage erwarten […]

Nach Einbruch der Nacht darf nur im Haus Alkohol getrunken werden.

Mittwoch, den 27. Februar 2008

Wieder steht die Gemeinde Östersund im Rampenlicht. Während die Birken von Hand gewaschen werden und die Fahrräder gezählt werden, oder muss es heißen „gebarometert werden“, weil zählen ja nicht wirklich zutrifft, denkt man laut darüber nach, den Verzehr von Alkohol auf den Außen-Terrassen der hiesigen Kneipen nach 23.00 mit einem Verbot zu belegen. Keine Panik, […]

Fahre Rad und freu´dich dass du gezählst wirst.

Mittwoch, den 27. Februar 2008

Kaum einen Tag nach dem Erlebnis der dritten Art, dass in Östersund zum Frühjahrputz das Handwaschen von Birken gehört, rasselt die Nachricht vom Fahrrad-Barometer über meinen Bildschirm. Wie die lokale Zeitung Östersunds Posten gestern berichtete, soll ein permanentes Fahrrad-Barometer angeschafft und aufgestellt werden. Sinn und Zweck ist weniger die Statistik, sondern viel mehr soll die […]

Haparanda, irgendwo zwischen Gestern und Morgen

Dienstag, den 26. Februar 2008

Haparanda rüstet sich zum großen Ansturm neuer Einwohner. Ikea ist da, neue Arbeitsplätze sind geschaffen, jetzt kreisen die Baukräne um die Wette. Große schwedische Wohnbaugesellschaften bauten und bauen neue Wohnungen, auch wunderschön gelegene strandnahe Wohnungen, und sogar die gemeindeeigene „Wohnungsverwaltung“ renoviert teilweise ihre alten Wohnungen. Privateigentümer kaufen alte Häuser und renovieren sie zu zukünftigen Mietwohnungen. […]

Schildbürger am Werk in Östersund

Montag, den 25. Februar 2008

Östersund hatte Biathlonweltmeisterschaft und hatte sich dazu einiges einfallen lassen. Da gab es ein wundervolles Lichtspiel am Rathhaus, Eisskulpturen, Schlittenhundefahrten und … einige Bäume würden mit schrillen Farben angesprüht und angeleuchtet. Ein paar Bürgern hat das wohl nicht gefallen, so haben sie eine Eingabe auf der Gemeinde gemacht. Heute sah man eine Mitarbeiterin auf einer […]

Kinder mit Schulden

Sonntag, den 24. Februar 2008

In Schweden gibt es viele Kinder, die Schulden haben. Diese Schulden entstehen z.B. dadurch, dass Kinder in ihrem Namen CD´s oder Kleider gekauft haben. Die Eltern geben die Zustimmung dazu und für die Kinder laufen Schulden auf. Sind die Kinder unter 18 Jahren passiert nichts. Ab dem 18. Lebensjahr sind die Kinder jedoch verpflichtet, die […]

SFI- zum Zweiten

Samstag, den 23. Februar 2008

Jetzt hat die Regierung ihre neuen Ziele für den Schwedischunterricht für Einwanderer klar dargelegt: 1. Nach jeder Studienphase (vier) soll eine nationale Prüfung abgelegt werden. 2. Die Ziele des Unterrichts sollen neu formuliert werden. Bisher sind die Formulierungen zu schwammig. 3. Die SFI-Ausbildung soll auf 3 Jahre begrenzt werden. Man hat die Möglichkeit, den Unterricht […]

Schwedisch für Einwanderer

Mittwoch, den 20. Februar 2008

Das ist sicher bekannt: In Schweden ist jede Gemeinde verpflichtet, einem Einwanderer kostenlosen Schwedischunterricht anzubieten. Eine gute Sache, die nicht immer klappt oder klappen kann, weil das Schulniveau zwischen den Menschen, die in Schweden einwandern, sehr verschieden ist. Da sitzen Analphabeten und Akademiker miteinander auf der Schulbank. Dies kann nicht funktionieren und muss nun verbessert […]

Bibliothek in der „Tunnelban“

Samstag, den 16. Februar 2008

In Stockholm wird gerade darüber diskutiert, ob man kleine Bibliotheksfilialen in verschiedenen U-Bahnstationen in Stockholm bauen soll. Die Überlegung: Man möchte dort eine Bibliothek haben, wo sich viele Menschen aufhalten und da gehören die U-Bahnstationen dazu; man möchte die Menschen auf ihrem Weg zur Arbeit und nach Hause erreichen. Ein super Vorschlag, meine ich, den […]